WIR-Ausgabe 01.2023 erschienen

BEGEGNUNG ist alles“, hörte ich Pfr. Ludwig Burgdörfer in einer Morgenandacht sagen. Sofort erschien mir „Begegnung“ ein gutes Thema für eine WIR-Ausgabe. Schon nach kurzem Nachdenken zweifelte ich allerdings daran. Es gibt so viele ältere Menschen, die ihre Wohnung- oder gar ihr Bett- nicht mehr selbständig verlassen können. Wie lesen sie das Wort „Begegnung“? Vermutlich mit einem tiefen Seufzer. Vielleicht ist es gerade deshalb notwendig, darüber nachzudenken, bei wem ein Besuch mal wieder an der Zeit wäre. Wer vermisst
eine angenehme Begegnung und Nähe schon längere Zeit? Es mag die Begegnung mit sich selbst etwas Wichtiges sein (auch bei guter Lektüre kann ich mir selbst begegnen), das Gespräch und die Nähe zu einem Menschen sind nicht ersetzbar.

Herzlichst Ihre Margit Schupp

Klicken Sie hier, um das Heft zu laden.

Kommentare sind geschlossen.