Mit der Energiepreispauschale Armen helfen

Eine Energiepreispauschale von einmalig 300 Euro brutto hat die Berliner Regierungskoalition im März als Teil ihres 2. Entlastungspakets beschlossen. Im September/Oktober kommen somit alle einkommensteuerpflichtigen Erwerbstätigen in Deutschland in den Genuß der Zahlung, bei Selbständigen wird der Betrag von der Gewerbesteuer abgezogen.

Nicht nur, dass Rentner in aller Regel leer ausgehen zeigt die Fehler dieser Unterstützungsinitiative auf. Zudem ist es egal, ob die Empfänger berechtigt Furcht vor ihrer kommenden Energierechnung haben, oder ob das Staatsgeld nur ein schöner Mitnahmeeffekt für diejenigen darstellt, die sich wenig finanzielle Sorgen machen müssen. “Insbesondere Letztere bitten wir darüber nachzudenken, ob sie ihre Zahlung nicht zur Unterstützung von tatsächlich Bedürftigen spenden möchten” rufen Jürgen Bohnert und Werner Stumpf, die Vorsitzenden der regionalen Hilfsorganisationen Lichtblick 2000 bzw. alt-arm-allein, zu einem aktuellen Zeichen gesellschaftlichen Zusammenhalts und gelebter Solidarität auf.

Sofern Sie die Initiative unterstützen möchten, nutzen Sie für Ihre Spende wahlweise eines der nachgenannten Konten bei der Sparkasse Kaiserslautern. Übrigens: Im Rahmen der nächsten Einkommensteuererklärung kann der gespendete Betrag steuermindernd beim Finanzamt geltend gemacht werden, hierzu genügt der Zahlungsnachweis mittels Kontoauszug. 

Kommentare sind geschlossen.