Wilfried de Buhr ausgeschieden

Im Rahmen der letzten Vorstandssitzung 2018 wurde Wilfried de Buhr aus dem Vorstand von alt-arm-allein verabschiedet. Der Ex-FCK-Geschäftsführer war über den Ehrenvorsitzenden Norbert Thines im Sommer 2012 zur regionalen Altenhilfe gekommen und gehörte als Beisitzer dem Gremium an. Überzeugt vom Vereinsanliegen brachte er sich mit profunder Managementerfahrung, seinen vielfältigen Kontakten in Wirtschaft und Gesellschaft kompetent und konstruktiv ein.
Vorsitzender Werner Stumpf würdigte de Buhr für sein Engagement und überreichte die Dankurkunde des Vereins. "Norbert Thines auch in dieser Rolle zu unterstützen war mein Anliegen" so Wilfried de Buhr in seiner Erwiderung. Jetzt wo Norbert nicht mehr aktiv mitwirken könne, sei auch für ihn die Zeit gekommen sich mehr auf seine Managementaufgaben und die derzeitige Rolle als Governor des Rotary Distrikt 1860 zu konzentrieren.