Gisela Kluge in den Ruhestand verabschiedet

Gisela Kluge, seit 2007 im Geschäftsstellenteam von alt-arm-allein zuständig für die Koordination der Arbeit des ehrenamtlichen Besuchskreises, tritt nach Erreichen der Regelaltersgrenze zum Monatsende März in den Ruhestand.

Beim letzten Treffen an ihrem Arbeitsplatz in der Geschäftsstelle Kennelstraße schwelgten sie und Norbert Thines noch einmal in Erinnerungen an das gemeinsam bei alt-arm-allein Erlebte. "Eine wertvolle Zeit, danke für alles." fasste der Vorsitzende zusammen. 

Auch im Rahmen des monatlichen Besuchskreistreffens würdigte der Vorstand die geleistete Arbeit und die Verdienste der Mitarbeiterin bei Aufbau und Einsatzplanung des Helferteams. "Der Besuchskreis ist das Herzstück der operativen Umsetzung unserer Anliegen" wies Wilfried de Buhr auf die hohe Bedeutung der Ehrenamtlichen für das Gelingen des Ganzen hin.

Und Margit Schupp fügte hinzu: "Sie Frau Kluge hatten stets ein offenes Ohr für jeden einzelnen dieser Helfer und es ist Ihnen immer wieder gut gelungen, mit Ihrer Erfahrung und Menschenkenntnis Ehrenamtliche und Bedürftige so passend zusammenzuführen, dass die wünschenswerte Kontinuität in der Betreuung gegeben war. Hierfür danken wir Ihnen von ganzem Herzen."

Um die Organisation und Koordination der Arbeit des Besuchskreises kümmern sich ab sofort die beiden Vorstandsmitglieder Elisabeth Dressing und Marita Gies. Daneben bleibt das Geschäftsstellenteam, insbesondere Frau Ute Zerger (Telefon 0631 7500464, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Anlauf- und Kontaktstelle für die Ehrenamtlichen von alt-arm-allein.