Zur aktuellen Situation bei alt-arm-allein

Von Marita Gies, Beisitzerin im Vorstand alt-arm-allein

„Wir versuchen weiterzuarbeiten, so gut es geht und wo immer es geht“, erklärt Werner Stumpf, Vorsitzender der Seniorenhilfe „alt - arm - allein“. Das sei in Zeiten von Covid-19 mit Schwierigkeiten verbunden, die jedoch die alten Menschen in Stadt und Landkreis so wenig wie möglich spüren sollten.

Weiterlesen...

WIPOTEC fördert soziales Engagement


Die WIPOTEC-Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von intelligenter Wäge- und Inspektionstechnologie. Von Theo Düppre 1988 gegründet und seither geleitet, führt das heute über 1000 Beschäftigte ausmachende Unternehmen seine Geschäfte von Kaiserslautern aus. Die in vielerlei Hinsicht vorbildliche Firma engagiert sich seit vielen Jahren auch sozial, nach innen und aussen. So lud WIPOTEC Ende Januar einmal mehr Vertreter gemeinnütziger Einrichtungen zu einer Spendenübergabe ein. CFO Dr. Werner Schmitz überreichte dabei der Aktion "Mama/Papa hat Krebs", für die lokale Kinderhospizarbeit, dem rheinland-pfälzischen ASB-Wünschewagen sowie der regionalen Altenhilfe "alt-arm-allein" je einen Scheck über 4.000,-- Euro.

Weiterlesen...

Dankbar in Demut

 

 

 

Hans-Joachim
Redzimski, Leiter der RHEINPFALZ-Redaktion Kaiserslautern

Wie soll man dieses Ergebnis nennen? Großartig? Außergewöhnlich? Phantastisch? Traumhaft? Jedes der Attribute trifft in diesem Fall zu. 333.212,31 Euro sind bei der RHEINPFALZ-Weihnachtsspendenaktion 2019 zugunsten der Kaiserslauterer Altenhilfe „alt – arm – allein“ zusammengekommen. Noch ein Attribut: fürstlich.

Ich verneige mich vor Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, angesichts dieser Summe. Es ist mehr als nur eine große Summe, die Sie in den vergangenen Wochen für ältere, bedürftige und allein stehende Menschen gespendet haben. Es ist vor allem die Addition einer bewussten, bewundernswürdigen Hilfsbereitschaft, die sich darin spiegelt.

Weiterlesen...

20. Weihnachtsessen im Julien

 An Heiligabend ist niemand gerne alleine: In weihnachtlichem Ambiente beisammensitzen, gemeinsam essen und erzählen, das hat die Altenhilfe „alt - arm - allein“, getragen von der RHEINPFALZ, der Apostelkirche und der Marienkirche, dieses Jahr wieder rund 40 von ihr betreuten älteren Menschen ermöglicht. Was sie erlebten.

Von Joachim Schwitalla

Zum 20. Mal haben es sich Martina Langguth, Betreiberin des Restaurants „Julien“, zusammen mit Küchenchef Eddy Brandstetter nicht nehmen lassen, die Initiative der RHEINPFALZ zu unterstützen, für die Senioren an Heiligabend hinterm Herd zu stehen und sie an festlich gedeckten Tischen zu bewirten. Der Zubringerdienst mit Taxen und Privatfahrzeugen hat auch dieses Mal wieder funktioniert. Dem Anlass gemäß adrett gekleidet und frisiert, sitzen die Gäste an den festlich gedeckten Tischen. Bei Kerzenschein und gedämpftem Tageslicht kommt man sich näher, macht sich bekannt, wirft einen Blick auf die Speisekarte und kommt miteinander ins Gespräch.

Weiterlesen...

Portugiesisch-deutscher Freundeskreis spendet Liquidationserlös

Lange Jahre war die Portugiesische Gemeinde die größte Gruppe ausländischer Mitbürgerinnen und Mitbürger in Kaiserslautern. Neben PFAFF gehörte insbesondere die Kammgarnspinnerei zu den Unternehmen, die auf Fleiß und Zuverlässigkeit der Menschen aus Südeuropa bauten. Mit einem 1996 gegründeten Verein setzte man sich für die Bewahrung der eigenen Kultur wie auch den Ausbau und die Verfestigung der portugiesisch-deutschen Freundschaft ein. Ein großes Anliegen des Vereins war auch das Zustandekommen der Partnerschaft Kaiserslauterns mit der Stadt Guimaraes im Norden Portugals, die seit Juni 2000 besteht.
Doch die Zeiten ändern sich: Inzwischen sieht der Verein seine Ziele erreicht, auch die einstige Heimstatt, das Lokal Gut-Heim in der Pariser Straße, steht nicht mehr zur Verfügung. Vor diesem Hintergrund beschlossen die Mitglieder die Vereinsauflösung. Im Zuge dessen stellte man nun den Liquidationserlös von fast 1.200 Euro alt-arm-allein zur Verfügung. Unser Bild zeigt die beiden Vorsitzenden Amando Pinto und Sabine Leyendecker anlässlich der Spendenübergabe in der Geschäftsstelle von alt-arm-allein an Werner Stumpf (links).